Austauschplätze der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald


Die Universität Greifswald hat Partnerschaftsverträge mit internationalen Hochschulen weltweit abgeschlossen.
Hier können Sie nach Aufenthaltsmöglichkeiten im Rahmen dieser Verträge suchen.
Erasmus+ bietet Austauschmöglichkeiten nur im Rahmen von Verträgen des eigenen Fachs. Hochschulpartnerschaften gelten fachübergreifend (mit Ausnahmen).

Angeboten werden:


Sie finden Informationen der jeweiligen Partnerhochschule u.a. zu diesen Themen:
Institutionen können erst nach Wahl des Landes ausgewählt werden.


Erasmus+ Partnerhochschulen in Europa

Die Universität Greifswald nimmt seit 1997 am Erasmus -Programm teil und hat ca. 200 Partnerschaftsverträge mit 133 Universitäten in Europa abgeschlossen. Erasmus+ -Partnerschaften ermöglichen die Mobilität von Studierenden und Dozenten innerhalb Europas. In diesem Rahmen stehen über 400 Studienplätze für ein Teilstudium im Ausland zur Verfügung.

Weltweite Partnerhochschulen
Zusätzlich zum Erasmus+ Programm hat die Universität Greifswald bilaterale Hochschulpartnerschaften für die weltweite Kooperation in Lehre und Forschung geschlossen. Der Abschluß bilateraler Hochschulverträge setzt die aktive Beteiligung mehrerer Fakultäten voraus. Ein Schwerpunkt liegt dabei im Ostseeraum. In den letzten Jahren wurden verstärkt neue Verträge mit Universitäten in Amerika, Asien und Australien abgeschlossen, die neben der Kooperation der Wissenschaftler vor allem auch neue Möglichkeiten des Austauschs von Studierenden und Promovierenden eröffnen.